Bremen Classic Motorshow

BCM News
../cmsImages/a_1704.jpg

Einer kam durch: Letzter überlebender Werks-Kadett GT/E auf der Classic Motorshow

Der Opel Kadett war über Jahre eine konstante Größe im Rallye-Breitensport. Ohne die zahllosen „Rallye-Kadetten“ wäre so manche Rallye nur halb so spannend gewesen. Das galt für die kleineren und nationalen Veranstaltung, Opel mischte aber auch im großen Sport mit dem Kadett mit. Man denke nur an die Monte Carlo 1976, als Walter Röhrl/Jochen Berger auf dem mit 210 PS eher schwach motorisierten Kadett der gesamten Gruppe 4-Konkurrenz um die Ohren fuhren und als beste Nicht-Stratos-Mannschaft-Vierte im Gesamtklassement wurden. Mit dem ausgestellten  Ex Werkswagen des Rüsselsheimer OPEL EURO HÄNDLERTEAMS bestritten der superschnelle Schwede  Anders Kulläng und sein Co Bruno Berglund 1978 die Rallye Akropolis. Leider legte der wilde Kulläng den nagelneuen Kadett aufs Dach. Das hielt allerdings die beiden nicht von einer mehr als flotten Weiterfahrt ab, bis der Antriebsstrang des geschundenen Opels streikte.

Das Fahrzeug das jetzt im Rahmen der BREMEN CLASSI C MOTORSHOW gezeigt wird, ist aktuell der einzige bekannte noch existierende Werks-Kadett; es wird seit vielen Jahren im Rahmen der slowlysideways Gruppe bei verschiedenen ausgewählten Rallyes bewegt. Das Auto wurde nie einer Komplettrestauration unterzogen.

  
Impressum | Datenschutz
Please upgrade your browser!