} );

Classic Custom Motorcycle Lounge

Individuelle Motorräder auf klassischer Basis im Spiegelsaal

Jedes der rund 30 Motorräder, die im Rahmen der Bremen Classic Motorshow 2020 im Spiegelsaal gezeigt werden, ist einzigartig und doch haben alle eine Gemeinsamkeit: Es sind Umbauten, die auf der Basis von Rahmen klassischer Motorräder nach den Wünschen der Kunden und den Ideen der Customizer entstanden sind.

Die Hüter der traditionell klassischen Oldtimer-Liebhaber werden womöglich die Nase rümpfen, wenn die Moto Guzzi Les Mans 3 oder die BMW R60 aus den 1980er-Jahren plötzlich nicht wieder zu erkennen sind. Viele andere, meist etwas jüngere Vertreter der Motorrad-Szene sehen keinen Frevel darin, die Individualität zu leben und das auf der Basis klassischer Motorräder auszudrücken. Und in der Regel haben die Umbauten auch den Sinn, die Fahreigenschaften der Maschinen zu verbessern. Gemeinsam mit den Betreibern des Cafe Racer Forums, den Machern von Wheels & Wake, den Jungs von Classic & Custom Bikes aus Bremen sowie dem Team der Bremen Classic Motorshow wird ein neues Element auf der Bremen Classic Motorshow 2020 zu sehen sein.

Wie gesagt, der Bezug zur klassischen Tradition wird gewahrt, die klassischen Maschinen, auf deren Basis die Umbauten entstanden sind, müssen vor 1995 gebaut worden sein. Und dass die norddeutsche Customizer-Comunity auf höchstem handwerklichem Niveau kreativ arbeitet, zeigen unter anderen Werkstätten wie Chopwerk, Boxerconcept, Boxwerk oder Kaffeemaschine (Foto). Die Besucher der Bremen Classic Motorshow 2020 dürfen sich auf jeden Fall auf spannende Maschinen aus Kategorien wie Bobber, Scrambler, Tracker oder Cafe Racer freuen, bei Heiß- und Kaltgetränken in entspannter Atmosphäre über die Exponate fachsimpeln oder einfach mit Gleichgesinnten aus der norddeutschen Motorrad-Umbauszene neue Kontakte zu knüpfen.

Classic Custom Motorcycle Lounge