„Junge Klassiker“ oder „Young Generation“? Käuflich sollen sie sein!

Seit 2011 präsentiert die Bremen Classic Motorshow auf einer Sonderfläche in Halle 6 in jedem Jahr rund ein Dutzend „Junge Klassiker“, die ein klares Anforderungsprofil erfüllen: Weniger als 100.000 km gelaufen, unrestauriert im Original-Zustand und geprüft vom TÜV-Rheinland. Das Handelsforum „Junge Klassiker“ wird es auch in 2020 geben!

Direkt daneben werden auf der kommenden Bremen Classic Motorshow zusätzlich auch spannende Autos der 70er, 80er und 90er Jahre unter dem Titel „Young Generation“ das Sortiment um rund zehn Exemplare erweitern. Der Unterschied zu den Jungen Klassiker besteht im Wesentlichen darin, dass die Vertreter der „Young Generation“ auch technisch oder optisch getunt sein dürfen, ordentlich Power unter der Haube haben sollen und nicht von uns durch den TÜV geprüft werden.

Wenn Sie einen solchen originalen „Jungen Klassiker” oder einen hochmotorisiertes Automobil für die „Young Generation“ verkaufen wollen, dann sprechen Sie uns gerne an!

Gerne können Sie sich auch direkt über unsere Anmeldung für die „Jungen Klassiker“ oder „Young Generation“ bei uns bewerben. Für Rückfragen stehen Ihnen Nina Birkhold und Sükrü Senkal zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre automobilen Vorschläge!

„Junge Klassiker“ oder „Young Generation“? Käuflich sollen sie sein!