} );

Bilderdienst zur Bremen Classic Motorshow 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Start frei für die Bremen Classic Motorshow 2020: Um 9 Uhr öffneten sich am heutigen Freitag, 31. Januar, die Tore zur ersten Oldtimermesse der Saison. Noch bis Sonntag, 2. Februar, ist die Messe Bremen das Mekka für Enthusiasten, Einsteiger und Experten.

 

 

 

DSC_1197

Premiere für die Bremen Classic Motorshow 2020: Die norddeutsche Customizer-Community ist in der Classic Custom Motorcycle Lounge zu Gast, und zwar im Spiegelsaal in Halle 1 mit 40 individuell umgebauten Klassikern. (c) M3B GmbH/Jan Rathke

DSC_1003

Dürfen auf der Bremen Classic Motorshow nicht fehlen: Dr. Markus Keicher, Standortleiter Mercedes-Benz Werk Bremen (rechts), und Hans Peter Schneider (links), Geschäftsführer Messe Bremen. (c) M3B GmbH/Jan Rathke

DSC_0853

Wiedersehen der ewigen Rivalen bei der 18. Auflage der Bremen Classic Motorshow. Einer der Sparringspartner im Duell der Luxus-Roadster: der 1963er Mercedes-Benz 300 SL. (c) M3B GmbH/Jan Rathke

DSC_1110

Mehr Bling-Bling geht kaum: die Skeleton Lambretta – eines von 20 Schmuckstücken der Zweirad-Sonderschau in Halle 1. (c) M3B GmbH/Jan Rathke

DSC_1266

Bremen Classic Motorshow 2020: Auf der Zweiradbörse in Halle 1 verkaufen Händler und Privatleute ihre fahrbereiten Schätze. (c) M3B GmbH/Jan Rathke

DSC_1383

Gründer auf Tour: Karl-Heinz Rehkopf (rechts), Gründer und Stifter des PS.SPEICHER in Einbeck, chauffiert den Gründer der Bremen Classic Motorshow, Hans Peter Schneider (links), in der Benz-Victoria Nr. 99 von 1894 über die heute gestartete Klassikermesse. (c) M3B GmbH/Jan Rathke