„Young Generation“: Comco sponsort Fläche für spannende junge Oldtimer

Seit 2011 präsentiert die Bremen Classic Motorshow auf einer Sonderfläche in Halle 6 in jedem Jahr rund ein Dutzend Junge Klassiker, die ein klares Anforderungsprofil erfüllen: Weniger als 100.000 km gelaufen, unrestauriert im Original-Zustand und geprüft vom Tüv Rheinland! Der von der Bremer Messe geprägte Begriff „Junge Klassiker“ hat sich inzwischen als Qualitätsmerkmal etabliert. Und diese Fläche mit den Tüv-geprüften Einzelstücken aus den Jahren von Mitte der 1960er bis Mitte der 1990er Jahre wird es auch in 2019 geben. Direkt daneben werden nun in Zusammenarbeit mit Comco, dem Anbieter von Leasingverträgen für Oldtimer, verschiedene Händler und Privatpersonen das Angebot mit spannenden Autos der 1970er, 1980er und 1990er unter dem Titel „Young Generation“ um rund zehn Exemplare vergrößern. Der Unterschied zu den Jungen Klassiker besteht im Wesentlichen darin, dass diese Vertreter der „Young Generation“ durchaus schon restauriert sein können und nicht das Zertifikat Tüv-geprüft haben. Die Besucher dürfen sich also über 20 Fahrzeuge der jüngeren Oldtimer-Generation freuen. Und wer hier nichts Passendes findet, sollte sich noch einmal mit Comco beschäftigen. Gerade für die geschäftliche Nutzung kann das Leasen eines Oldtimers eine sehr gute Alternative sein.

„Young Generation“: Comco sponsort Fläche für spannende junge Oldtimer